Skoon – ein besonderer Rooibos Tee

Rooibos Tee zählt zu den beliebtesten Tee Sorten überhaupt. Das hat gleich mehrere Gründe. Zum einen ist Rooibos Tee komplett koffeinfrei und hat einen von Natur aus milden und leicht süßen Geschmack, weshalb er sich wunderbar als Kinder Tee eignet. Zum anderen ist Rooibos Tee sehr unkompliziert in der Zubereitung, wird auch bei überzogener Ziehzeit nicht bitter und schmeckt zudem auch noch sowohl warm als auch kalt. Das südafrikanische Nationalgetränk ist also ein echtes Multitalent. Die für Rooibos Tee verwendeten Pflanzen stammen heutzutage hauptsächlich aus Plantagen. Eine Ausnahme bildet der sogenannte Skoon. Was es mit dieser besonderen Art von Rooibos Tee auf sich hat, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Wilder Rooibos aus den Cederbergen

Im Gegensatz zu klassischem Rooibos wird Skoon nicht kultiviert, sondern wächst wild in den Cederbergen. Für kommerzielle Zwecke angebauter Rooibos wurde im Laufe der Jahre durch Züchtungen stets weiterentwickelt, um beispielsweise einen speziellen Geschmack, eine besondere Langlebigkeit oder auch Resistenz gegen bestimmte Schädlinge zu erhalten. Da es sich bei Skoon um einen Wildwuchs handelt, werden hier auch keine aktiven Kreuzungen und Züchtungen vorgenommen. Skoon ist also die Urform der Rooibos Pflanze.

Der Name Skoon bedeutet übrigens so viel wie „schön“ oder „rein“. Und dieser Rooibos Tee macht seinem Namen wirklich alle Ehre. Denn Skoon ist ein komplett naturbelassener Tee. Da die Pflanzen nicht in Plantagen oder Gärten wachsen, kommen hier auch keine Düngemittel oder Pflanzenschutzmittel zum Einsatz. Der Skoon wächst ausschließlich in bergigem und schwer erreichbarem Terrain, weshalb eine maschinelle Ernte hier nicht möglich ist. Die Rooibos Pflanzen werden daher ausschließlich in Handarbeit geerntet.

Skoon – ein Unikat in Handarbeit

Aber nicht nur die Ernte erfolgt bei Skoon Rooibos Tee per Hand, sondern der komplette Herstellungsprozess. Die Cederberge sind für Autos kaum befahrbar, weshalb die Erntegebiete zu Fuß oder per Esel erreicht werden müssen. Esel kommen auch zum Einsatz, wenn es darum geht, den geernteten Tee wieder bergab zu transportieren.

Die anschließende Weiterverarbeitung der geernteten Rooibos Pflanze gleicht dem „herkömmlichen“ Rooibos Tee. Das bedeutet, dass auch hier die Zweige mit ihren nadelartigen Blättern zunächst klein geschnitten und dann für die anschließende Fermentation befeuchtet und unter der Sonne ausgebreitet werden. Dadurch erhält der fertige Skoon die für Rooibos Tee charakteristische rötlich-braune Färbung.

Bei Skoon handelt es sich um den einzigen komplett per Hand hergestellten Rooibos Tee, was ihn zu einem echten Unikat und einer wahren Seltenheit macht. Zudem wird Skoon Rooibos Tee nur alle zwei Jahre geerntet, um sowohl die Umwelt als auch die Pflanzen zu schonen. Bei der Ernte gehen die Arbeiter besonders sanft vor, sodass die Skoon Rooibos Pflanzen nicht beschädigt werden und sich schnell erholen können. Auf diese Weise wird der Fortbestand der Pflanzen gesichert.

So schmeckt Skoon

Während der Geschmack von klassischem Rooibos Tee mit einer sanften Vanille-Note einhergeht, zeichnet sich Skoon durch ein an Karamell und Honig erinnerndes Aroma aus, das aber auch über leicht fruchtige Züge verfügt. Insgesamt handelt es sich auch bei Skoon um einen äußerst milden Tee, der wie herkömmlicher Rooibos Tee ebenso keinerlei Koffein enthält. Skoon Rooibos Tee kann deshalb auch ohne Probleme bereits Kindern zu trinken gegeben werden.

Skoon wird wie jeder andere Rooibos Tee auch zubereitet. Pro Tasse werden ein bis zwei Teelöffel Teeblätter benötigt, die anschließend mit sprudelnd kochendem Wasser übergossen werden. Skoon sollte mindestens fünf Minuten ziehen, verzeiht aber auch längere Ziehzeiten. Der Tee kann sowohl pur als auch mit Milch und Honig verfeinert getrunken werden.

Südafrikanischen Rooibos Tee mit jeder Menge tollen Früchten, Gewürzen oder auch duftenden Blüten können Sie auch in unserem Onlineshop entdecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert