Natürlich Natur

Wie das Aroma in den Tee kommt

Natürlich aromatisierter Tee

Seit der preußische König Friedrich II im Jahr 1778 erfolglos versuchte den Teekonsum in Deutschland zu verbieten, erlebt dieser eine immer größer werdende Nachfrage. Etwa 27,5 Liter Tee hat jeder Deutsche im Jahr 2017 durchschnittlich getrunken. Viele Studien untersuchten unter anderem bereits die gesundheitsfördernde Wirkung, wonach regelmäßiger Konsum von z.B. grünem Tee das Risiko für Krebs, Demenz oder Herz- Kreislauferkrankungen senken soll. Bei all den guten Eigenschaften von Tee, muss natürlich auch der Geschmack stimmen. Dabei spielt das Aroma selbstverständlich eine ganz wichtige Rolle und viele Tees werden dadurch überhaupt erst perfekt. Ein klassisches Beispiel ist der beliebte Bio Earl Grey, ein schwarzer Tee welcher durch die Zugabe von Bergamotte Öl sein unvergleichliches Aroma erhält. Beim China Souchong Rauchtee, ebenfalls ein Schwarztee, werden die Blätter nach der Ernte über besonderen Hölzern geräuchert, sodass er sein würzig, rauchiges Aroma erhält. Der begehrte grüne Jasmintee bekommt seinen einmaligen Geschmack durch den Zusatz von Jasminblüten. Aber wo liegt denn nun der Unterschied zwischen natürlichen und naturidentischen Aromen? Dazu möchten wir Ihnen in diesem Beitrag etwas mehr erzählen.

Natürliches Aroma

Natürliches Aroma wird aus einer natürlichen Quelle durch Auspressen, Destillieren oder Fermentieren extrahiert. Für diesen Vorgang sind große Mengen pflanzlichen oder tierischen Ursprungs notwendig, da mindestens 95% aus dem namensgebenden Produkt stammen müssen. Verwendet werden hierfür unter anderem Früchte, Kräuter, Gewürze oder ätherische Öle.

Naturidentisches Aroma

Dieses Verfahren wird hauptsächlich dann angewendet wenn ein großer Bedarf gedeckt werden muss. Das naturidentische Aroma wird synthetisch mit Hilfe von Pilzen, Bakterien und Hefen erzeugt. Der Chemische Aufbau gleicht dem einen in der Natur vorkommenden pflanzlichen oder tierischen Lebensmittel. Diese Aromen sind geruchs- und geschmacksintensiver, länger haltbar, hitzefest und säurebeständig.

Gesetzliche Vorgaben in der EU

Die Aromenverordnung EG Nr. 1334/2008 regelt EU-weit die Herstellung und die Kennzeichnung der bisher etwa 10.000 bekannten Aromastoffe. Von den bekannten Aromen werden ca. 2.500 überhaupt verwendet. Die Verordnung (EU) Nr. 872/2012, die seit dem 22. April 2013 gültig ist, hat dazu eine Positivliste festgelegt. Ausschließlich die in der Liste enthaltenen Aromastoffe dürfen von der Industrie verwendet werden. Für Bio Produkte gilt außerdem, dass ausnahmslos nur natürliche Aromen oder Aromaextrakte erlaubt sind.

Tee Genuss nur mit natürlichen AromenBeim Genießen unserer Bio Tee Sorten können Sie also ganz sicher sein, dass für den Geschmack nur leckere Früchte, duftende Gewürze und Kräuter oder anregende Blätter und Blüten verantwortlich sind. Aber auch bei unseren anderen Tees bleibt Ihnen der Genuss von tollen Aromen natürlich nicht verwehrt. Am besten stöbern Sie mal durch unsere große Auswahl an verschiedenen Teesorten. Bestimmt ist auch der passende Tee für Sie dabei.

Weiterlesen

biologisch – Ökologisch – Logisch oder?

Die Bio Zertifizierung, was das ist und was es bedeutet.

Bio Zertifizierung - was das ist und was es bedeutet

Für uns von AURESA ist die Entwicklung zu mehr Lebensmitteln aus kontrolliert biologischem Anbau und die Nachfrage nach Nachhaltigkeit, dem Schutz der Umwelt und einem fairen Handel kein Trendthema sondern gelebte Philosophie. Deshalb haben wir uns zertifizieren lassen. Ab sofort dürfen unsere Tees das Bio-Siegel tragen. In diesem Beitrag geht es darum, welche Anforderungen dafür erfüllt werden müssen, um das Zertifikat zu erhalten.

Weiterlesen