Die besten Tees für den Herbst

Die besten Tees für den Herbst

Der Herbst ist da – so lautet ein bekanntes Kinderlied. Die hier freudig besungene Jahreszeit hat meist nicht nur buntes Laub, sondern auch oft schon die ersten kalten Tage und ziemlich ungemütliches Regenwetter im Schlepptau. Und gerade letzteren folgt dann meist auch der Herbstfrust auf dem Fuße. Die Wunderwaffe dagegen – eine dampfende Tasse Tee. Mit welchen Tees Sie frustfrei durch den Herbst kommen, das verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Schwarzer Tee

Wenn die Tage wieder kürzer und die Nächte dafür länger werden, dann fällt vielen von uns das morgendliche Aufstehen schwer. Draußen regnet und stürmt es und kalt ist es dazu auch noch. Da kann das Verlassen des komfortablen Bettes schon mal zur Zerreißprobe werden. In solchen Fällen kann ein wärmendes Getränk Wunder wirken, besonders dann, wenn es auch noch eine ordentliche Portion Koffein enthält. Denn das macht nicht nur wach, sondern auch gute Laune.

An einem grauen Herbstmorgen greift man also am besten zu einer Tasse mit kräftigem schwarzem Tee. Am besten für die frühen Morgenstunden geeignet sind Second Flush Assam Tees. Bei ihnen handelt es sich um sehr gehaltvolle schwarze Tees mit würzigem Geschmack und meist malziger Note. Genauso wie Kaffee können auch sie mit Milch oder Sahne und Zucker oder einem ähnlichen Süßungsmittel verfeinert getrunken werden.

Assam Tee wird auch gerne in aromatisierten Schwarzteemischungen verwendet, so zum Beispiel auch in unserem „Karamell-Konfekt“. Dieser Tee ist das Glück aller Naschkatzen, schließlich schmeckt er nach sahnig-süßem Karamell und enthält dazu auch noch echte Karamellstückchen. Damit ist für einen zuckersüßen Start in den Tag gesorgt, auch bei allerschlimmstem Wetter.

Grüner Tee

Der oftmals sehr kräftige und leicht bittere Geschmack von schwarzem Tee ist jedoch nicht jedermanns Sache. Wer aber trotzdem nicht auf seine morgendliche Dosis Koffein verzichten will, der kann stattdessen einfach auf grünen Tee ausweichen. In seinem Heimatland China und auch in Japan wird grüner Tee quasi rund um die Uhr getrunken und das ganz unabhängig von der Jahreszeit. Und da diese beiden Länder das Teetrinken sozusagen perfektioniert haben, können wir es ihnen in unseren Breitengraden ganz seelenruhig gleichtun und uns auch im Herbst das ein oder andere Tässchen grünen Tee genehmigen.

Besonders in Kombination mit Ingwer ist grüner Tee unschlagbar. Jede Menge davon steckt in unserem aromatisierten Bio-Grüntee „Bio Tassenfeuer“. Dazu kommen noch wärmende Gewürze wie Nelken, Kardamom und feuriger schwarzer Pfeffer. Eine wunderbar wärmende Mischung, die Ihnen so richtig einheizt.

Früchte- und Kräutertee

Den Abend mit einer heißen Tasse Tee ausklingen lassen – in der Herbstzeit gibt es kaum etwas Gemütlicheres. Will man schlaflose Nächte vermeiden, so sollte man allerdings Früchte- und Kräutermischungen den grünen und schwarzen Tees vorziehen. Denn diese sind meistens koffeinfrei und wirken somit auch nicht aufputschend.

Im Herbst ist die Auswahl an frischen Früchten meist nur begrenzt. Früchtetee bietet da eine gelungene Abwechslung. Denn dank ihm muss man auch während der Herbstzeit nicht auf exotische Tropenfrüchte oder sommerliche süßes Beerenobst verzichten. Außerdem sind Früchtetees eine echte Vitaminbombe. Damit sind Sie auch bestens auf die sich anbahnende Erkältungszeit vorbereitet.

Eine ganz besondere Leckerei ist unser Früchtetee „Kinozeit“.  Papaya und Erdbeeren wecken nicht nur Erinnerungen an die Sommerzeit, echtes Popcorn verleiht diesem Tee auch noch eine süß-karamellige Note. Das ist der perfekte Tee für gemütliche Abendstunden.

Irgendwann erwischt es jeden und so liegt man mindesten einmal pro Herbstsaison mit einer dicken Erkältung im Bett. Für genau diesen Fall sollte man immer Kräutertee griffbereit haben. Kamille, Pfefferminze und Co sind nicht nur herrliche Wärmespender, sondern schaffen auch Abhilfe bei Unwohlsein.

Doch natürlich kann Kräutertee im Herbst nicht nur bei Wehwehchen und Zipperlein aller Art getrunken werden. Auch zur Entspannung oder zum Aufwärmen eignen sich die leckeren Kräutermischungen. Unser Bio-Kräutertee „Bio Minzfrische“ schmeckt nach erfrischender Krauseminze und Zitrusfrüchten. Im Einklang damit steht die wärmende Würze von Koriander, Zimtrinde, Ingwer, Nelken und Kardamom.

Rooibos Tee

Rooibos ist koffeinfrei, gut verträglich, schmeckt sowohl heiß als auch kalt und kann daher von Groß und Klein und zu jeder Tages- und Jahreszeit getrunken werden. Der Herbst bildet da keine Ausnahme. Bei herbstlichem Rooibos Tee geht der Trend ganz klar in Richtung Gewürze. Diese stehen nicht nur in einem interessanten Kontrast zu dem von Natur aus eher süßen Rooibos, sie verstärken auch die ohnehin schon wärmende Wirkung des Tees.

Unser Rooibos Tee „Gemütswärmer“ macht mit dem Herbstblues kurzen Prozess. Er enthält jede Menge Kakaostückchen, die dem Tee einen super schokoladigen Geschmack verleihen. Abgerundet wird alles durch Zimt und schwarzen Pfeffer, die für ein feuriges Trinkvergnügen sorgen. Der Name ist bei diesem Tee Programm, denn er wärmt sowohl Körper als auch Seele.

Egal ob grün oder schwarz, Früchte oder Kräuter – Tee und Herbstzeit gehen einfach Hand in Hand. Gewürze, Süßigkeiten oder tropische Früchte sorgen für Abwechslung in der Tasse und im Alltag. Mit dem richtigen Tee wird auch der grauste Herbsttag wieder bunt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.