Kardamom

Es gehört zu den Ingwergewächsen und neben Safran und Vanille zu den teuersten Gewürzen der Welt. Angebaut wird Kardamom hauptsächlich in Sri Lanka und Indien. Die Ernte und Verarbeitung des Gewürz ist nicht ganz einfach, da der wertvolle Samen in den kleinen grünen Früchte Kapseln steckt. Die Ernte findet per Hand statt kurz bevor die Früchte reif sind. Verkauft wird Kardamom am Ende entweder als Samen, gemahlen oder als Kapsel. Je unversehrter das Gewürz gekauft wird, desto länger hält sich sein Aroma.

In der  indischen, chinesischen und arabischen traditionellen Medizin wird Kardamom als Heilmittel für viele Beschwerden und Leiden verwendet. Durch die im Kardamom enthaltenen ätherischen Öle, wirkt es sich positiv auf die Verdauung und die Atemwege aus. Besonders häufig wird das Gewürz in Getränken zur Linderung von Erkältungsbeschwerden verwendet.