Traditioneller russischer Samowar

Samowar Tee – eine russische Tradition

Der Samowar ist eine bei der russischen Teezeremonie zum Einsatz kommende Teemaschine. In seinem Heimatland gilt er als das Symbol für Gastfreundschaft und Gemütlichkeit. Doch wie bereitet man eigentlich Tee im Samowar zu? Das erfahren Sie in diesem Beitrag.

So funktioniert der Samowar

Ein Samowar besteht aus zwei Teilen – einem unteren Wasserkessel und einer kleinen Kanne, die auf den Wasserkessel aufgesetzt wird. Im Wasserkessel wird das Teewasser erhitzt, während die Kanne der Zubereitung eines Teesud beziehungsweise Teekonzentrates dient.

Für diesen Teesud werden pro geplante Tasse Tee ein Teelöffel lose Teeblätter mit einem kleinen Teil Wasser aufgekocht. Dazu wird zuerst der untere Teil des Samowar mit Wasser befüllt und angeheizt. Das Wasser im Kessel beginnt zu kochen und erhitzt somit den Teesud in der Kanne. Je länger der Teesud auf dem Kessel kocht, desto stärker wird er. In der Regel kann sich die Ziehzeit zwischen vier und zwanzig Minuten bewegen. Danach wird die Kanne vom Kessel genommen und die Teeblätter werden mit einem Sieb entfernt. Anschließend nimmt die Kanne erneut ihren Platz auf dem Kessel ein. So wird der Sud über einen langen Zeitraum hinweg heiß gehalten.

Dieser Sud, auch „Sawarka“ genannt, wir nun in die Teetassen gegeben und anschließend mit dem heißen Wasser aus dem Kessel aufgefüllt. Über das Mischverhältnis kann jeder ganz nach persönlichem Geschmack frei entscheiden. In der Regel werden aber in etwa fünfzehn bis fünfundzwanzig Prozent der Tasse mit dem Teekonzentrat befüllt.

Samowar Tee wird traditionell nicht mit Milch oder Sahne verfeinert. Stattdessen wird der Tee meist mit Würfelzucker gesüßt und auch Zitronensaft darf gerne in die Tasse wandern. Eine russische Kuriosität ist die Zugabe von „Warenje“. Das ist eine Art Marmelade, die man in den noch heißen Tee rührt. Alternativ kann man den Samowar Tee auch mit Zimt würzen, was dem Getränk eine wärmende Note verleiht – perfekt für kalte Wintertage!

Diese Tees sind für die Zubereitung im Samowar geeignet

Traditionell bereitet man Samowar Tee aus starkem schwarzem Tee zu. Gut dafür eignet sich zum Beispiel second flush Assam Tee oder auch chinesischer Rauchtee. Aber auch mit Ceylon Tee lassen sich gute Ergebnisse erzielen.

Grundsätzlich lassen sich im Samowar aber eigentlich alle Tees zubereiten. Wer experimentierfreudig ist, kann sich an Samowar Tee aus grünem Tee oder Kräuter- und Früchtetee versuchen. Mit einem Samowar können Sie Ihren Lieblingstee auf eine vollkommen neue Art genießen.