Tee richtig aufgießen – das gibt es zu beachten

Die Zubereitung von Tee ist ja manchmal doch eine Wissenschaft für sich. Von der Dosierung der Teeblätter bis zu der Art und Weise, wie ein Tee genossen wird, gibt es für alles einen Leitfaden, der jeden einzelnen Schritt bis ins kleinste Detail beschreibt. Da wird es Sie jetzt wahrscheinlich nicht verwundern, dass selbst für das Aufgießen von Tee eine Anleitung existiert. Die hat tatsächlich auch ihre Daseinsberechtigung. Denn wie die Teeblätter aufgegossen werden, kann sich tatsächlich auf den Geschmack des fertigen Tees auswirken. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Das richtige Wasser

Bei der Zubereitung von Tee sollten Sie als erstes darauf achten, dass das verwendete Wasser keinen zu hohen Kalkgehalt besitzt. Denn zu viel Kalk im Wasser sorgt nicht nur dafür, dass sich unschöne Ablagerungen in der Teetasse bilden, sondern verfälscht auch den Geschmack des Tees. Verwenden Sie hier also möglichst weiches Wasser. Am besten eignet sich dazu entweder gefiltertes Leitungswasser oder stilles Mineralwasser.

Sie sollten zudem für jeden Tee-Aufguss frisches Wasser verwenden. Denn auch Wasser, das bereits einmal abgekocht wurde und anschließend eine Weile im Wasserkocher stand, wirkt sich negativ auf das Aroma des Tees aus.

Der richtige Wasserkocher

Ob Sie das Teewasser nun in einem Kessel auf dem Herd oder in einem elektrischen Wasserkocher erhitzen, ist nicht von Bedeutung. Bei einem elektrischen Wasserkocher sollten Sie allerdings auf das Material achten. Ein billiger Wasserkocher aus Plastik ist hier nicht empfehlenswert. Denn wenn das Plastik mit heißem Wasser in Kontakt kommt, kann das Wasser unter Umständen den Geschmack des Plastiks annehmen. Und das hat wiederum negative Auswirkungen auf den Geschmack des Tees. Stattdessen sollten Sie hier zu einem Wasserkocher aus Edelstahl greifen. Zudem ist ein Wasserkocher von Vorteil, bei dem sich die Wassertemperatur einstellen lässt. Auf diese Weise erhalten Sie immer die perfekte Aufgusstemperatur für Ihren Tee.

Die richtige Aufgussmethode

Tee lässt sich auf zwei unterschiedliche Arten aufgießen beziehungsweise überbrühen. Zum einen können Sie die Teeblätter ganz klassisch in einen Teefilter oder ein Teesieb geben und diese anschließend mit heißem Wasser übergießen. Bei der anderen Methode wird zuerst das heiße Wasser in die Kanne oder Tasse gegossen und erst danach gibt man die Teeblätter dazu. Welche Methode Sie wählen, hat allerdings keinen direkten Einfluss auf den Geschmack des Tees.

Was dagegen Einfluss auf den Geschmack des Tees hat, ist, ob die Teeblätter genügend Möglichkeit haben, sich nach dem Aufgießen mit heißem Wasser auszudehnen. Denn nur dann kann sich das Aroma des Tees voll entfalten. Achten Sie also darauf, dass Sie ein ausreichend großes Teesieb oder einen ausreichend großen Teefilter verwenden.

Die Anzahl der Aufgüsse

Grüner Tee, weißer Tee und Oolong Tee haben die besondere Eigenschaft, dass sie sich mehrfach aufgießen lassen. Wie viele Aufgüsse genau möglich sind, hängt von der jeweiligen Teesorte ab. Generell gilt – je hochwertiger ein Tee, desto öfter lässt er sich auch aufgießen. Bei sehr hochwertigen Tees sind sogar bis zu fünf Aufgüsse möglich.

Schwarzer Tee, Kräutertee, Früchtetee und die meisten aromatisierten Tees eignen sich dagegen nicht oder nur selten für mehrere Aufgüsse.

Wenn Sie Fragen zur Zubereitung eines speziellen Tees haben, dann können Sie sich selbstverständlich jederzeit an uns wenden. Wir beraten Sie gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert