Loser Tee im Glas

Warum es sich lohnt, losen Tee zu trinken

Lose, im Beutel oder als Granulat – Tee gibt es inzwischen in vielen verschiedenen Formen. Wer nun welche dieser Formen bevorzugt, das bleibt jedem selbst überlassen. Wir von AURESA haben uns jedoch ganz klar dem losen Tee verschrieben – und verraten Ihnen jetzt, warum es sich lohnt, genau diesen auch zu trinken.

1. Loser Tee ist vielfältig

Karamellstücke, Walnüsse und sogar echtes Popcorn – bei losem Tee sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Während großvolumige Zutaten Teebeutel vor eine echte Zerreißprobe stellen – im wahrsten Sinne des Wortes – finden Sie in losem Tee bequem Platz. Deshalb lassen sich unsere fantasievollen Teemischungen wie Kinozeit, Karamell-Konfekt oder Walnuss auch nur in loser Form genießen.

2. Tee ganz nach Ihrem eigenen Geschmack

Der Tee im Beutel ist vordosiert und kann so manchem daher zu intensiv oder aber auch nicht intensiv genug schmecken. Bei losem Tee können Sie ganz frei über die Dosierung bestimmen. Je nach gewünschter Intensität wandert in diesem Fall einfach mehr oder weniger Tee in Tasse oder Kanne.

Und auch für das Zusammenstellen ganz eigener Teekreationen eignet sich loser Tee wunderbar. So ergibt schwarzer Tee zusammen mit Gewürzen wie Zimt, Kardamom, Nelken und Sternanis im Handumdrehen einen leckeren Chai Tee. Und einzelne Mono-Kräutertees lassen sich schnell und einfach zu einer Teemischung ganz nach dem eigenen Geschmack kombinieren.

3. Teekochen mit Weile statt Eile

Teebeutel in die Tasse, heißes Wasser darüber gießen und das ganze ziehen lassen – die Zubereitung von Beuteltee ist schnell und einfach. Das ist ein klares Plus, besonders wenn man auch in hektischen Situationen nicht auf die geliebte Tasse Tee verzichten möchte.

Die Zubereitung von losem Tee kann sich je nach Sorte deutlich komplizierter gestalten. Doch das muss nicht unbedingt etwas Negatives bedeuten. Nutzen Sie die Zeit der Teezubereitung, um zur Ruhe zu kommen und eine kleine Auszeit vom Alltag zu nehmen. Versuchen Sie sich doch einmal an einer ganz eigenen kleinen Teezeremonie!

4. Die Umwelt wird es Ihnen danken

Beuteltee verursacht deutlich mehr Abfall als loser Tee. Letzterer kann schließlich problemlos in wiederverwendbaren Teefiltern und –sieben aus Edelstahl, Keramik oder ähnlichen Materialien zubereitet werden. Viele lose Tees lassen sich zudem mehrfach aufgießen. Dazu zählen grüne, weiße und auch Oolong Tees. Je nach Art der Zubereitung sind bei manchen dieser Sorten sogar vier bis fünf Aufgüsse möglich. Die Kollegen im Beutelformat können in der Regel nicht mehrmals aufgegossen werden. Hier heißt es nach dem ersten Aufguss – ab in die Biotonne.

Wie sie sehen, bringt loser Tee viele Vorteile mit sich. Zwar ist seine Zubereitung deutlich zeitaufwendiger als bei Beuteltee, jedoch nutzen viele gerade diese Gelegenheit, um für einen Moment zu entspannen und alle Hektik zu vergessen. Natürlich hat man nicht immer die Zeit dazu, ein aufwendiges Teeritual durchzuführen. Das geht uns genauso. Wenn es also einmal schnell gehen muss, dann darf auch gerne einmal Tee im Beutelformat in die Tasse.

Eine große Auswahl an losem Tee finden Sie in unserem Onlineshop. Schauen Sie sich um und finden auch Sie Ihren neuen Lieblingstee!