Pfefferminze

Die Pfefferminze kommt vermutlich aus Südostasien und ist eine Kreuzung aus der Wasserminze und der grünen Minze. Bei uns in Deutschland ist sie seit dem 17. Jahrhundert vertreten. Sie wird bevorzugt an feuchten, sumpfigen Orten angepflanzt. Beliebt sind hierfür Griechenland, England und Spanien. Die Pfefferminze ist eine Heil- und Gewürzpflanze die gegen eine Vielzahl von Beschwerden hilft. Der hohe Mentholgehalt der Pflanze wirkt antibakteriell und schleimlösend. Des Weiteren hilft sie bei Magen-Darmbeschwerden, löst Krämpfe und regt die Verdauung an.