Lapsang Souchong

Hierbei handelt es sich um einen chinesischen Schwarztee welcher aus großen, reifen Blättern besteht und über offenem Feuer getrocknet wird. Besonders gut eignen sich hierfür Hölzer die viel Harz enthalten, wie zum Beispiel Fichtenholz oder Kieferwurzeln. Es wird über dem Feuer geräuchert, in einer Pfanne geröstet, gerollt und oxidiert. Anschließend findet ein zweiter Räuchergang in Bambuskörbchen statt. Deshalb wird er auch „Rauchtee„ genannt. Sein Geschmack ist kräftig mit einer deutlich rauchigen Note.