Teegeschirr aus Porzellan

Verfärbungen aus dem Teegeschirr entfernen

Es ist wie verhext – da stellt man die Lieblingstasse schon zum dritten Mal in die Spülmaschine, doch das gute Stück will einfach nicht sauber werden. Hartnäckige braune oder gelbe Verfärbungen haben es sich am Tassenrand gemütlich gemacht. Die sind zwar harmlos, sehen aber ziemlich unappetitlich aus und trüben somit auch den Teegenuss. Um die Plagegeister wieder loszuwerden hilft nur eines – selbst Hand anlegen. Wir verraten Ihnen, wie.

Schwarzer Tee – ein Meister im Färben

Jeder, der schon einmal schwarzen Tee über eine weiße Bluse oder Tischdecke verschüttet hat, weiß ganz genau  – das Heißgetränk kann ganz schön färben. Das gilt leider auch für das weiße Tasseninnere, schließlich kommt dieses ja besonders oft mit den färbenden Inhaltsstoffen des schwarzen Tees in Berührung. „Patina“, so nennt sich der unansehnliche Belag, der sich da in der Tasse einnistet. An sich ist diese Patina komplett unbedenklich. Manche Teegourmets behaupten sogar, dass sie dem Tee eine ganz besondere Note verleiht und entfernen sie deshalb bewusst nicht aus ihren Tassen. Das ist jedoch ganz einfach Geschmackssache und damit jedem selbst überlassen. In einem sind sich jedoch alle einig – wirklich gesellschaftstauglich ist das verfärbte Geschirr nicht. Spätestens vor der nächsten Teeparty heißt es also doch schrubben, schrubben und noch mehr schrubben.

Neuer Glanz dank alten Hausmitteln

Backpulver, Salz, Zitronensaft oder Natron – all diese Mittel verbindet man wohl eher mit Kochen und Backen, als mit der Reinigung von verfärbtem Geschirr. Und doch schaffen sie es alle, das zu Ende zu bringen, woran die Spülmaschine gescheitert ist. Ihre Anwendung ist schnell und einfach. Das Tasseninnere mithilfe eines Spülschwammes mit Natron, Zitronensaft, Backpulver und Co einreiben und so lange scheuern, bis sich die Patina gänzlich aufgelöst hat. Danach die Tasse ganz normal per Hand spülen oder eine erneute Runde in der Spülmaschine drehen lassen.

Um einiges bequemer, aber dafür auch etwas zeitaufwendiger ist die nachfolgende Methode. Jeder hat sie schon einmal im Regal eines Drogeriemarktes gesehen und manche von Ihnen haben sie vielleicht auch schon bei sich zu Hause – Tabletten zur Reinigung von Gebissen. Dass sie sich auch wunderbar dazu eignen, um Verfärbungen aus Teegeschirr zu entfernen, das wussten aber wahrscheinlich die wenigsten von Ihnen. Füllen Sie dazu Teetasse oder -kanne einfach mit Wasser, geben Sie die zuvor in kleine Stücke gebrochene Tablette hinzu und lassen das ganze über mehrere Stunden ruhen. Das Geschirr anschließend entleeren und wie gewohnt in der Spülmaschine reinigen. Das Ergebnis – Tasse oder Kanne werden restlos von der Patina befreit.

Nachspülen nicht vergessen

Egal für welche Methode Sie sich denn nun entscheiden, es ist wichtig, dass Sie Ihr Teegeschirr danach stets erneut entweder per Hand oder in der Spülmaschine reinigen. Nur so ist gewährleistet, dass nicht nur die Patina, sondern auch das Reinigungsmittel gänzlich entfernt wird. Zwar sind diese alle ungefährlich, aber wie schon bei der Patina gilt auch hier – in der Teetasse möchte man sie trotzdem nicht unbedingt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.