Boston Tea Party

Die Boston Tea Party ist eine Bezeichnung für einen Akt des Widerstandes gegen die britische Kolonialpolitik im Hafen von Boston. Es richtete sich gegen die geplante Erhebung einer Teesteuer durch König George III. Am 16. Dezember 1773 wurden drei Schiffe der East India Trading Company, durch als Indianer verkleidete Bostoner geentert und deren ganze Ladung (342 Kisten) über Bord ins Hafenbecken geworfen.