Frisch geerntete Teeblätter auf Bambusmatte

Bio oder konventionell – was ist der Unterschied?

Bio liegt voll im Trend. Das gilt für Kleidung, Kosmetik und vor allem natürlich für Lebensmittel. Dabei werden mittlerweile nicht mehr nur Obst und Gemüse aus biologischem Anbau bevorzugt, auch Bio Tee wird immer beliebter. Viele schrecken inzwischen sogar regelrecht vor dem Kauf von konventionellem Tee zurück. Doch bedeutet Bio wirklich automatisch besser und gesünder? Oder kann ich auch ohne schlechtes Gewissen zu konventionellen Produkten greifen?

Was macht Bio Tee aus?

Damit ein Tee als Bio Tee gilt, müssen einige Richtlinien befolgt werden. Der Einsatz von Kunstdüngern ist hier nicht gestattet, genauso wenig wie eine Behandlung der Pflanzen mit künstlichen Pflanzenschutzmitteln. Das Ziel ist es, sowohl die Umwelt als auch die in den Teegärten arbeitenden Menschen zu schonen. Gedüngt werden darf deshalb nur mit auf organischen Stoffen basierenden Mitteln. Auch der Anbau von durch Gentechnik modifizierten Pflanzen ist hier tabu. Außerdem erhalten aromatisierte Bio Tees ihren Geschmack ausschließlich durch natürliche Aromen.

Warum Bio Tee noch immer eine Seltenheit ist

Der Anteil an Tees aus biologischem Anbau nimmt sowohl in den Fachgeschäften als auch den Supermärkten stetig zu. Dennoch überwiegen hier meist noch immer Tees aus konventioneller Produktion. Das hat nicht etwa mit mangelnder Nachfrage zu tun.

Besonders zu Beginn müssen Teegärten sehr viel Zeit und Kosten in die Umstellung auf eine biologische Anbauweise investieren. Nicht selten geht diese Umstellung in den ersten Jahren auch mit erheblichen Ertragsverlusten einher. Und um Tee dann auch wirklich unter der Bezeichnung Bio anbieten zu dürfen, ist eine spezielle Zertifizierung nötig. Diese Bio-Zertifizierung ist in der Regel ebenfalls mit hohen Kosten verbunden. Bis die Umwandlung in einen Bio-Betrieb vollständig abgeschlossen ist, können mehrere Jahre ins Land gehen. Gerade deshalb verzichten viele kleine Teegärten noch immer auf diesen Schritt.

Hat Bio Tee eine bessere Qualität?

Tees aus biologischem Anbau werden verschärften Kontrollen unterzogen. Hier können Sie stets sicher sein, dass ausschließlich organische Düngemittel eingesetzt werden und auch eine Belastung durch Pestizide, Herbizide oder Fungizide haben Sie nicht zu befürchten. Der Kauf von Bio Tee kommt Mensch und Natur zugute und fördert eine nachhaltige Landwirtschaft.

Dennoch muss aus konventionellem Anbau stammender Tee nicht  gleich automatisch schlechter sein. Viele konventionelle Teegärten achten mittlerweile ebenfalls auf eine natürliche und umweltschonende Anbauweise, verzichten jedoch aus Kostengründen auf den Erwerb einer Bio-Zertifizierung. Auch bei konventionellen Tees finden regelmäßige Kontrollen statt. Bei diesen Rückstandskontrollen wird sichergestellt, dass sich keine unerwünschten und schädlichen Stoffe in höheren Dosen im Tee verstecken. Besonders hier in Deutschland gelten in diesem Bezug sehr hohe Standards. Den hierzulande erhältlichen konventionellen Tee können Sie deshalb auch ganz ohne Bedenken trinken.

Ob Sie nun zu biologisch oder konventionell angebauten Tees greifen, das bleibt schlussendlich also eine persönliche Entscheidung.

Den hochwertigsten Tee finden Sie in der Regel bei Fachhändlern – ganz egal, ob es sich dabei nun um Tee aus biologischem oder konventionellem Anbau handelt. Denn gerade diese haben was die Qualität betrifft meist besonders hohe Ansprüche. Das bezieht sich nicht nur auf den Geschmack eines Tees, sondern auch auf seine Anbau- und Herstellungsweise und das Ergebnis der Rückstandskontrollen. Damit sind Sie also stets auf der sicheren Seite.

Erlesene und qualitativ hochwertige Bio Tees finden Sie auch in unserem Online Shop. Bei Fragen zu unserem Sortiment können Sie uns jederzeit kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.