• Sicheres Einkaufen durch SSL
  • Große Auswahl an Tee
  • Kostenloser Versand ab 40€

Indian Chai

Was für China der grüne Tee und für Südafrika der Rooibos Tee ist, das ist für Indien der Masala Chai. Der Gewürztee ist das Nationalgetränk Indiens und dabei sogar so weit verbreitet, dass jede indische Familie ihr eigenes Chai Rezept besitzt. Indian Chai wird dort an fast jeder Straßenecke verkauft und rund um die Uhr und zu jeder Gelegenheit getrunken. Bei traditionellem Indian Chai handelt es sich um schwarzen Tee, der zusammen mit einer Gewürzmischung aus Fenchel, Ingwer, Nelken, Pfeffer und Zimt aufgekocht und anschließend mit Milch und Zucker getrunken wird. Allerdings gibt es inzwischen auch koffeinfreie Chai Varianten, bei denen anstelle von schwarzem Tee Rooibos Tee verwendet wird. Diese Art von Indian Chai bereitet keine schlaflosen Nächte und kann zudem auch schon von Kindern getrunken werden.

Was für China der grüne Tee und für Südafrika der Rooibos Tee ist, das ist für Indien der Masala Chai. Der Gewürztee ist das Nationalgetränk Indiens und dabei sogar so weit verbreitet, dass jede... mehr erfahren »
Fenster schließen
Indian Chai

Was für China der grüne Tee und für Südafrika der Rooibos Tee ist, das ist für Indien der Masala Chai. Der Gewürztee ist das Nationalgetränk Indiens und dabei sogar so weit verbreitet, dass jede indische Familie ihr eigenes Chai Rezept besitzt. Indian Chai wird dort an fast jeder Straßenecke verkauft und rund um die Uhr und zu jeder Gelegenheit getrunken. Bei traditionellem Indian Chai handelt es sich um schwarzen Tee, der zusammen mit einer Gewürzmischung aus Fenchel, Ingwer, Nelken, Pfeffer und Zimt aufgekocht und anschließend mit Milch und Zucker getrunken wird. Allerdings gibt es inzwischen auch koffeinfreie Chai Varianten, bei denen anstelle von schwarzem Tee Rooibos Tee verwendet wird. Diese Art von Indian Chai bereitet keine schlaflosen Nächte und kann zudem auch schon von Kindern getrunken werden.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
 
 
 
 
 
 
 
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Chai Farbzauber
Chai Farbzauber

Blauer Gewürztee

Mit traditionellen indischen Gewürzen. Spannendes Farbspiel in der Tasse.
Inhalt 30 Gramm (9,97 € * / 100 Gramm)
ab 2,99 € *
Vegan Koffeinfrei
Chai
Chai

Mit Rooibos

Mild-süßer Geschmack mit feiner Gewürznote. Chai Genuss für die ganze Familie.
Inhalt 10 Gramm (17,90 € * / 100 Gramm)
ab 1,79 € *
Vegan Für (werdende) Mütter geeignet Ayurveda Koffeinfrei

Indian Chai liegt voll im Trend

In Indien ist Chai ein Alltagsgetränk und hat in etwa den gleichen Status wie bei uns der Kaffee. Der Trend vom Indian Chai ist inzwischen aber auch in unseren Breitengraden angekommen. Den leckeren Gewürztee gibt es hierzulande mittlerweile ebenfalls fast überall zu kaufen – im Coffee Shop um die Ecke oder dem hiesigen Teehaus und natürlich auch als Instant-Variante im Supermarkt. Auch wenn er bei uns nun auch weit verbreitet ist, so hat Indian Chai noch immer den Status einer Neuheit. In seinem Heimatland sieht das schon ganz anders aus. Dort ist Chai ein echtes Kulturgut mit einer langen Tradition.

Wie der Indian Chai entstanden ist

Eine zu einhundert Prozent überlieferte und eindeutige Entstehungsgeschichte des Indian Chai gibt es nicht. Aber man geht davon aus, dass das Getränk während der Kolonialzeit entstanden ist, als Indien von Großbritannien besetzt war. Die Briten hatten damals unter anderem auch schwarzen Tee aus China im Gepäck, der mit ihnen Einzug in Indien hielt. So war es unvermeidbar, dass auch die indische Bevölkerung mit Schwarztee in Kontakt geriet. Anstatt ihn wie die britischen Kolonialherren pur zu trinken, vermischten die Inder den Schwarztee mit den ihnen bekannten Kräutertees. Dieser gemischt Tee, in der Landessprache „Masala Chai“ genannt, war der Vorläufer des heutigen Indian Chai.

Im Laufe der Zeit entwickelten sich feste Rezepte und Gewürzmischungen und schließlich begann man, noch zusätzlich Milch in den Tee zu geben – vermutlich als Versuch, die britischen Kolonialherren und deren Trinkgewohnheiten zu kopieren. Allerdings gibt man bei Indian Chai die Milch nicht ganz zum Schluss in den Tee, sondern kocht sie gemeinsam mit dem Schwarztee und den Gewürzen auf. Damit der Tee schneller abkühlt, trinkt man ihn nicht wie hierzulande aus einer Teetasse, sondern aus der Untertasse. Schlürfen ist in diesem Fall nicht verpönt, sondern sogar gewollt. Denn durch das Schlürfen des Tees sollen sich die Aromen der einzelnen Gewürze besser auf der Zunge verteilen können.

Chai Tee oder Chai – wie lautet der richtige Name?

Der hierzulande für Indian Chai geläufige Begriff lautet Chai Tee – und ist eigentlich inkorrekt. Denn wer diesen Begriff benutzt, der redet eigentlich von „Tee Tee“. Schließlich bedeutet das Wort „Chai“, das die indische Sprache von dem chinesischen „Cha“ entlehnt hat, übersetzt bereits Tee. Wer im Coffee Shop oder in der Teestube also nach einem Chai Tee fragt, der bestellt im Grunde genommen einen „Tee Tee“ – ganz zur Belustigung derer, die der indischen Sprache mächtig sind.

Interessanterweise lautet übrigens das russische Wort für Tee „chay“ und in der Türkei ist von „cay“ die Rede, während man im Englischen von „Tea“, im Italienischen von „Tè“ und im Französischen von „Thé“ spricht. Das liegt daran, dass die Länder England, Italien, Frankreich und auch Deutschland früher von den Holländern mit Tee beliefert wurden. Diese bezogen den Tee überwiegend aus Südchina, wo man den Begriff „Cha“ in einem starken Dialekt aussprach. Die Holländer verstanden diese Aussprache als Tee und so ergab sich der in unseren Breitengraden geläufige Begriff. Russland und die Türkei wurden dagegen aus Nordchina mit Tee beliefert, wofür man den Landweg wählte. Dort war die Aussprache des Wortes „Cha“ anscheinend deutlicher, weshalb sich in den beiden Ländern die heutzutage geläufigen Begriffe durchgesetzt haben.

Indian Chai mal anders – ganz ohne Schwarztee

In der Regel besteht typischer Indian Chai aus Schwarztee und Gewürzen. Mittlerweile ist man jedoch experimentierfreudiger geworden, sodass es nun auch mit klassischen Chai Gewürzen verfeinerten Grüntee gibt. Allerdings sind sowohl grüner als auch schwarzer Indian Chai koffeinhaltig und können deshalb nicht von jedermann getrunken werden. Das betrifft vor allem Menschen, die auf Koffein verzichten wollen oder müssen – zum Beispiel Kinder oder Schwangere. Diese können zum Glück auf die zahlreichen koffeinfreien Chai Varianten zurückgreifen, die mittlerweile erhältlich sind.

Indian Chai gibt es inzwischen auch auf Basis von Kräutern, Früchten oder Rooibos. Rooibos Chai ist dabei besonders beliebt, da die milde Süße und die feine Vanillenote von Rooibos Tee wunderbar mit den Chai Gewürzen harmonieren. Hier kann jeder beherzt zur Teetasse greifen und das rund um die Uhr – ganz ohne durchwachte Nächte.

Unseren Indian Chai können Sie auf zwei verschiedenen Weisen zubereiten – einmal nach der traditionellen indischen Methode und einmal als gewöhnlicher Gewürztee. Für die traditionelle Variante werden die Tees zusammen mit einer Mischung aus Milch und Wasser aufgekocht, während sie für die einfache Variante nur mit sprudelnd kochendem Wasser übergossen werden müssen. Nach fünf Minuten ist der Tee fertig und kann entweder mit Milch und Honig oder pur genossen werden. Traditionell trinkt man Indian Chai sehr süß.

Zuletzt angesehen
  • Sicheres Einkaufen durch SSL
  • Große Auswahl an Tee
  • Kostenloser Versand ab 40€